Benecos Nail Polish

Ich weiß gar nicht mehr, wo ich den Nagellack „Benecos Nail Polish“ her habe, jedenfalls stand er plötzlich in meinem Schrank, ich hatte Zeit und dachte „ach, der sieht hübsch aus, deine Nägel sind lang genug, dann probiere ihn doch einfach mal aus“.
Die Farbe nennt sich „Tender Kiss“ und ist irgendwo zwischen leichtem Perlmutt und leichtem Flieder angesiedelt, sieht aber insgesamt sehr schimmernd-weiß aus.

Über den Benecos Nagellack

Meine Nägel wachsen teilweise wirklich wie Unkraut, leider reißen sie ab einer gewissen Länge dann schnell ein. Aber egal, ich habe mir also ganz viel Zeit genommen, die schön gefeilt, Klarlack aufgetragen und sehr gut trocknen lassen und dann den Benecos Nagellack aufgetragen. Da ich vorher gelesen habe, dass er langsam trocknet, habe ich zwischen der ersten und zweiten Schicht wirklich lange gewartet. Die Deckkraft ist ja eher mittelprächtig, eine zweite Lage muss unbedingt sein, damit es nicht ungleichmäßig aussieht.

Nach dem Auftragen der zweiten Schicht habe ich also auch wirklich lange gewartet (normalerweise habe ich immer nur 1-2 Minuten gewartet, ehe ich die zweite Lage aufgetragen habe, bei diesem Nagellack weit über 5 Minuten!).
Nach dem Auftragen der zweiten Schicht sah der Lack schon viel besser aus. Also habe ich wieder gewartet und erst dann eine abschließende Schicht Klarlack aufgetragen und auch diese trocknen lassen.

Jetzt benutze ich Nagellack eher selten, da meine Nägel eben sehr gerne einreißen und insgesamt deshalb eher etwas kürzer als länger sind. Vielleicht waren die etwa 20 Minuten, die ich für das Auftragen der vier Schichten gebraucht habe viel zu kurz? Jedenfalls wirkte der Nagellack trocken. Ich habe den Klarlack natürlich erst aufgetragen, als die letzte Schicht trocken aussah und keine Druckstellen mehr sichtbar wurden beim berühren.

Fazit

Wie auch immer, obwohl ich dachte, dass alles wunderbar gelaufen sei, ich habe kaum gekleckert, die Finger sahen ziemlich gut aus, hatte ich plötzlich eine dicke fette Macke drin! Der Lack war, obwohl oberflächlich ausgehärtet, im Inneren anscheinend noch komplett flüssig. Jedenfalls habe ich mir in mehreren Fingern Macken reingehauen, als ich mich an den PC gesetzt habe. Wie auch immer ich das geschafft habe. Jedenfalls hat mich das so genervt, dass ich kurzerhand den Nagellack wieder entfernt habe. Eine Stunde die Finger flach auf den Tisch legen ist einfach nichts für mich und ein UV-Trocknungsgerät beistze ich nicht.

Kennt ihr den Nagellack von Benecos? Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr eventuell Tipps für mich, was ich falsch gemacht habe?

Related Posts

2 Discussion to this post

  1. Hallo Tanja,

    oje das ist aber mehr als ärgerlich und sollte eigentlich nicht passieren 🙁 ich kenne ihn nicht, aber nachdem was du jetzt geschrieben hast, werde ich ihn auch nicht kennenlernen 😉
    lg Tanja

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: