EMSA „Mission Frische“-Produkttest Clip & Close Frischhaltedosen

Im März bekam ich die Nachricht, dass ich am EMSA „Mission-Frische“-Produkttest teilnehmen darf. Allen Teilnehmern wurden kostenlos 5 Clip & Close Frischhaltedosen sowie drei Clip & Close Frischhaltedosen aus Glas zur Verfügung gestellt.

WP_20160316_18_01_08_ProZum einen gehörte zum Testumfang das CLIP & CLOSE Glas 3er-Set:

  • Größen: 0,5/0,9/2,0 L
  • 100 % ofenfest: Schale aus Diamantglas
  • 100 % dicht
  • Hält länger frisch dank einzigartiger Dichtung
  • 100 % hygienisch: Keine Zwischenräume – keine Keime
emsa-frischhaltedose-set-clip-close-glas-369914_large

Quelle: https://www.emsa.com/produkte/frische-garantieren/frischhaltedosen/clip-close-glas-3er-set/

 sowie das CLIP & CLOSE 5er-Set:

  • Größen: 0,25/0,55/1,0/1,2/2,3 L
  • Hält länger frisch – wissenschaftlich bestätigt*
  • 100 % dicht
  • 100 % hygienisch: keine Zwischenräume – keine Keime
  • 100 % unbedenklich: sogar für Babynahrung zertifiziert
  • Integrierte Mengenskala
emsa-5-frischhaltedosenset-clip-close-342283_large

Quelle: https://www.emsa.com/produkte/frische-garantieren/frischhaltedosen/clip-close-5-teilig/

Beide Sets habe ich mittlerweile getestet und mehrfach, eigentlich regelmäßig in Gebrauch gehabt, bis auf die 0,5 L Glasdose.
In der 0,9 L Dose kann man sehr schön einen kleinen Auflauf für 1-2 Personen zubereiten, in der Großen ist genug Platz um drei bis vier Esser satt zu bekommen. Ich habe am Wochenende Tortellini-Auflauf gemacht und direkt für die Arbeit mitgekocht. Von der großen Portion war noch einiges übrig und zusätzlich noch die 0,9 L Portion… Da hätte ich noch einmal zwei Tage von essen können, so viel war das. Dank der mitgelieferten Deckel kann man die Reste sehr gut direkt in der Schüssel aufbewahren. Aufgrund der eckigen Form und den Flachen Deckeln können sie auch sehr platzsparend im Kühlschrank untergebracht werden und man muss die Reste nicht unbedingt umfüllen. Am nächsten Tag kann man den Inhalt der Glasdosen ohne weiteres im Backofen oder der Mikrowelle erwärmen. Zur Arbeit nehme ich aber doch die Plastikdosen, da sie leichter sind und ich Sorge hätte, die Glasdosen unterwegs kaputt zu machen. Manchmal bin ich nämlich ein ziemlicher Tollpatsch!

Ich habe die Dosen ausprobiert um Salat oder Bärlauch frisch zu halten (und auch mit zur Arbeit zu nehmen), Mittagessen für die Arbeit mitzunehmen um es in der Mikrowelle zu erhitzen, Auflauf zu machen oder einfach eine Zwiebelblume. Die Deckel schließen absolut dicht, weder Soße noch Wasser laufen aus den Dosen. Salat hält tatsächlich länger frisch und auch der Auflauf hat nach vier Tagen noch sehr gut geschmeckt und war kein bisschen ausgetrocknet. Außerdem habe ich „Stinkekäse“ in einer Plastikdose aufbewahrt. Im Kühlschrank hat man nichts gerochen, die Dose hat nach einmal spülen auch nicht unangenehm gerochen.

WP_20160322_001 WP_20160329_001 WP_20160413_22_20_27_Pro WP_20160419_05_12_49_Pro

Auch das Erhitzen in der Mikrowelle macht den Dosen nichts aus. Ich lege immer de Deckel so auf, dass ein wenig Luft ans Essen kommt und die Dosen nicht vollständig verschlossen sind. Dennoch hat sich der Deckel einer anderen Dose mittlerweile arg verzogen.Nicht aber bei den EMSA-Dosen, da sind sie Deckel aber auch relativ dick und sehr stabil. Was ich nicht ausprobiert habe ist, ob die EMSA-Dosen auch einen Sturz aus dem Gefrierfach überleben. Zwei ältere (billige) Dosen haben mein Freund und ich schon kaputt bekommen. Nicht aufgepasst beim Pizza rausziehen, Dose runtergeworfen, Ecke abgebrochen oder sogar Dose gerissen. Ob die EMSA-Dosen hier besser halten weiß ich nicht und möchte es am liebsten auch gar nicht ausprobieren.

WP_20160410_002 WP_20160416_08_14_21_Pro WP_20160416_07_39_58_ProSpülmaschinenfest sind sie übrigens auch. Deckel und Dosen werden auch in der Spülmaschine sauber. In anderen Dosen habe ich manchmal Flecken auf dem Plastik, anscheinend sind sie trotz anderslautender Angaben doch nicht so geeignet. Was mir übrigens sehr positiv aufgefallen ist, obwohl die Dosen  durchsichtig sind verfärben sie nicht, wenn man Tomatensoße länger in ihnen lagert. Meine bisherige „Mittagsdose“ ist mittlerweile eher rot als durchsichtig, die Farbe bekommt man auch nicht weg.

WP_20160413_22_20_54_Pro

Ich muss sagen, die Dosen von EMSA haben mich absolut überzeugt und ich kann sie euch zu 100% weiterempfehlen! Ich wurde übrigens nicht bezahlt für diesen Beitrag, aber bereits seit ich den Travel Mug  von EMSA zu Weihnachten geschenkt bekommen habe, bin ich absolut begeistert von den Produkten. Als ich krank war, habe ich herausgefunden, dass abends gekochter Tee sogar morgens noch warm und lecker ist. 12 Stunden im Becher und noch immer warm und genießbar, das hatte ich dann doch noch nicht bei einer Thermoskanne oder einem Thermosbecker! Und wie die Dosen ist er absolut dicht und hat auch einen sehr intelligenten Verschluss, selbst wenn man in der Bahn trinkt bleiben am Rand keine Tröpfchen. Nur heiß ist der Kaffee selbst nach ner dreiviertel Stunde oder Stunde noch, fast schon etwas zu warm. Aber besser so als dass er direkt kalt wird. 😉

 

Related Posts

2 Discussion to this post

  1. Ich liebe emsa und kann davon einfach nicht genug bekommen und mein Mann kann sie glaube nicht mehr ersehen (muss schon heimlich kaufen *lach – Spaß), aber er benutzt sie auch sehr gern 😉 VG Katrin

  2. Hallo Tanja,
    praktisch und stylisch. Ich hatte mit farbigen Soßen und Gulasch auch immer die doofen Verfärbungen.
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: