Emsa Travel Mug – Dich behalt‘ ich!

Und wieder ein toller Produkttest von Emsa, an dem ich kostenfrei teilnehmen durfte: Emsa Travel Mug – Dich behalt‘ ich. Ich finde die Dinger ja wirklich total toll, auf der Arbeit sind einige Kollegen, die auch einen haben und alle schwärmen von ihrem Emsa Travel Mug. Ich kenne ihn ja auch schon und bin selber total begeistert! Um so mehr habe ich mich gefreut, einen himbeerfarben zu bekommen und noch einmal ausführlich testen zu dürfen.IMG_0851

Jetzt wo es morgens nicht mehr so kalt ist, nehme ich nur noch ab und an einen Tee mit zur Arbeit. Kaffee koche ich morgen eher nicht, weil wir immer frisch mahlen und ich dann meinen Freund wecken würde. Der Glückliche darf nämlich meistens länger schlafen als ich! Aber wie gesagt, ab und an nehme ich trotz des eigentlich warmen Wetters einen heißen Tee mit zur Arbeit.

So wie in dieser Woche. Da habe ich einen leckeren schwarzen Tee mit Milch und Zucker gemacht. Und ihn dann morgens gar nicht ausgetrunken, weil ständig ein anderer Kollege oder eine andere Kollegin mit mir Kaffee trinken wollte oder mir Tee angeboten wurde. Ich bin jetzt nur noch bis zum 16. Juni da, da muss man die wenige verbleibende Zeit ja sinnvoll nutzen!

IMG_0860

Ich nutze meinen Emsa Travel Mug hauptsächlich für Tee und Kaffee.

Beschreibung des Emsa Travel Mug

Der Emsa Travel Mug besteht aus drei Teilen, einem Becher und einem zweiteiligen Deckel. Das System ist ziemlich interessant, denn man hat nicht eine spezielle Trinköffnung, sondern man drückt einmal auf den Knopf und kann dann an jeder beliebigen Stelle den Becher ansetzen. Die Öffnung geht um den ganzen Deckel, ist aber dank des zweiteiligen Deckels nicht sichtbar. Nach dem Trinken läuft die gesamte Flüssigkeit wieder zurück in den Becher und es bleibt nicht ein Tropfen zurück. Jetzt drückt man wieder auf den Knopf und der Becher ist verschlossen und zu 100% dicht. Nur aufpassen, dass man sich nicht verbrennt!

Emsa Travel Mug

Emsa Travel Mug – Einfach drücken zum öffnen und schließen.

IMG_0867

Intelligentes und spülmaschinenfestes Deckelsystem

Nach Gebrauch kann man den Deckel auseinanderschrauben und in der Spülmaschine reinigen. Der Becher ist laut Hersteller ebenfalls spülmaschinengeeignet, ich selber reinige ihn aber ausschließlich von Hand und kann deshalb nicht sagen, wie gut er eine Reinigung in der Maschine verkraftet. Der Isolierbecher besteht aus doppelwandigem Isolierstahl und ist von einer weichen Manschette umgeben, die sich sehr angenehm anfühlt. In den Becher passen etwa 0,36L Flüssigkeit. Allerdings sollte man keine kohlensäurehaltigen Getränke einfüllen. Zum warmhalten von Babynahrung ist er aufgrund der Gefahr von Bakterienbildung auch nicht geeignet.

Der Teetest
IMG_0861

Der Emsa Travel Mug ist geeignet für heiße und kalte Getränke.

So, und was war jetzt mit dem nicht getrunkenen Tee vom Morgen? Laut Emsa soll der Becher das Getränk für bis zu 4 Stunden warm halten. Aber besser sollte es heißen „heiß“.
Denn obwohl ich den Tee um 5:30 zubereitet habe, war er um 15:30 Uhr noch gerade so warm, dass man ihn trinken konnte. Wobei es da langsam grenzwertig zu kalt wurde. Er hält also definitiv länger als die angegebenen 4 Stunden. Ich würde sogar sagen, in den ersten 45 Minuten nach der Zubereitung ist das Getränk noch viel zu heiß um es zu trinken, man sollte es also auf jeden Fall etwas abkühlen lassen bevor man den Becher verschließt, zumindest wenn man schon auf dem Weg zur Arbeit etwas warmes trinken will.

Der Eiswürfeltest

Jetzt trinke ich unterwegs eher nicht so gerne kalte Getränke. Wobei wenn es richtig heiß wird kann ein eisgekühlter Eistee sicher auch toll sein, wenn man unterwegs ist. Um zu schauen, wie lange der Becher kühlt, wenn er schon mindestens doppelt so lange warm hält wie versprochen, habe ich also abends um 18 Uhr den Becher mit Eiswürfeln gefüllt. Am nächsten Tag um 15 UHr waren die Eiswürfel vielleicht zu 40% geschmolzen, eher sogar weniger. Ich habe also einen großen Klumpen Eiswürfel weggeschüttet. Den Eiswürfeltest hat der Behälter also auch bestanden. Vor allem wenn man überlegt, wie schnell Eiswürfel schmelzen, wenn man sie bei Zimmertemperatur in einem Glas stehen lässt.

IMG_0865

Der Becher ist aus Edelstahl mit einer weichen Manchette drum herum. Der Deckel ist aus Kunststoff.

Mein Fazit

Insgesamt finde ich den Travel Mug super! Ab und an lässt sich der Deckel schwer öffnen wenn heiße Getränke eingefüllt waren, auch wenn sie ungesüßt sind. Laut Emsa soll er leichter aufgehen, wenn man erst den Knopf drückt, damit ein möglicher Unterdruck ausgeglichen wird. Ich habe aber leider nicht wirklich das Gefühl, dass es hilft.
Der Becher sieht toll aus, mittlerweile habe ich einen roten und einen himbeerfarbenen. In Himbeer sieht er noch hübscher aus als in rot. Das Deckelsystem ist wirklich gut durchdacht, es bleiben keine Tröpfchen zurück und er ist absolut dicht. Man kann ihn also super in der Handtasche transportieren und muss sich keine Sorgen machen, wenn er mal schief liegt.
Die Isolierfunktion verdient ebenfalls 5 Sterne, warmes bleibt lange warm und kaltes lange kalt. Ich kann den Travel Mug also uneingeschränkt empfehlen. UNd das nicht nur weil er toll funktioniert, sondern auch, weil er auf Dauer umweltfreundlicher ist als die Plastik/Kartonbecher mit Plastikdeckel, die man für viel zu viel Geld am Bahnhof kaufen kann. Lieber morgens schnell einen Tee oder Kaffee aufsetzen und im Travel Mug mitnehmen.

Und zum Schluss, ich durfte zwar kostenfrei testen, gebe hier aber nur meine ganz eigene Meinung wieder. Wie schon beim letzen Test bin ich zu 100% überzeugt von Emsa!

Related Posts

18 Discussion to this post

  1. Moin Tanja,

    ich habe häufig eine Thermoskanne dabei und dein Beitrag kommt wie gerufen. Denn mein Kaffee ist nach spätestens 6 Stunden nur noch lauwarm und es bleibt eine Menge im Deckel zurück. Ich reinige sie immer in der Spülmaschine und hinterher ist Schütteln angesagt… Total nervig. Die Marke kannte ich noch gar nicht, danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Daniela

  2. Katrin testet für Euch sagt:

    Hallo Tanja,

    emsa ist einfach Klasse und auch ich mag die Produkte sehr 🙂 Bin überzeugter emsa Fan !

    LG Katrin

  3. sabienes sagt:

    Dieses Teil ist bestimmt auch eine super Alternative zu den ToGo-Bechern, die immer nur auf dem Müll landen, oder?
    LG Sabienes

  4. shadownlight sagt:

    hey, ich mag diese mugs und nutze sie des öfteren auf der arbeit 🙂
    liebe grüße!

  5. Andrina sagt:

    Ohhh allein schon die Farbe ist zauberhaft. Auch wenn ich nicht so viel unterwegs bin, ist die Anschaffung auf jeden Fall eine Überlegung wert 🙂

    Liebe Grüße
    Andrina

  6. Jenny sagt:

    Hallo Tanja,
    ich habe so ca. 10 unterschiedliche Kaffee 2 go Becher. Einige sind nicht wirklich dicht, andere sind zwar dicht, aber nicht spülmaschinenfest und einer ist aus Edelstahl und sieht irgendwie immer usselig aus. Vielen Dank für deinen Testbericht. Ich glaube ich werde mich von meiner Sammlung jetzt mal trennen und mir zwei oder drei vernünftige besorgen.
    LG
    Jenny

    • Prüfkiste sagt:

      Hallo Jenny, ja den Travel Mug kann ich uneingeschränkt empfehlen! Ich habe auch noch andere, aber die habe ich nie wirklich benutzt, entweder sie sind nicht dicht (wie der von Starbucks aus Japan) oder sie isolieren kaum. Oder beides…

  7. Hallo Tanja,
    danke für einen tollen Testbericht.
    Da ich nach etwas suche, was mir einen Pott Kaffee warmhält, fand ich deinen Bericht recht interessant. Was ich vermisste war der Preis.
    Kann man ja auch göögeln, hab ich auch und wer stand da auf der ersten Seite, an 8. Stelle – Die Prüfkiste. Das ist doch auch super.
    Zurückzum Preis, da muss ich dann noch mal genauer schauen, es gibt etliche EMSA Becher zu den unterschiedlichsten Preisen.
    LG
    Ede

    • Prüfkiste sagt:

      Eeeecht? Platz 8?? Juhuuu! Preise sind tatsächlich so unterschiedlich, dass ich keinen angegeben habe. Angezeigt wurden sie ab rund 19€. Uvp ist knapp 25€.

  8. Hallo Tanja,

    ich liebe Emsa total und habe viele Sachen von dieser Marke zu Hause. Für den Test des Travel Mug hatte ich mich auch beworben, hat aber nicht geklappt.

    Du hast einen sehr schönen Bericht geschrieben. Ich hätte den Travel Mug auch mit in die Firma genommen. Hier passt er sehr gut. Oft machen mein Mann und ich aber auch Fahrradtouren und dann ein Kaffee unterwegs – das hat doch was.

    Ich habe gelesen, dass du noch nicht so viele Klicks hast. Sei nicht traurig, das kommt über Nacht. Deine Website ist wunderschön und ich werde jetzt gern bei dir lesen.

    Liebe Grüße Sabine

    • Prüfkiste sagt:

      Danke Sabine für deine aufbauenden Worte! Ich bemühe mich jetzt auch selber mehr, andere Blogger zu besuchen. Mit 500mb auf dem Handy und zu wenig Freizeit aber leider nicht so einfach.
      Schade dass du kein Glück hattest, hoffentlich kommt bald wieder ein toller Test und dann dürfen wir beide testen! 😉

  9. Bloody sagt:

    Hallöchen,
    der Travel Mug hört sich super an. Gerade beim Transportieren sollte einfach nichts herauslaufen… und dass er die angegebenen Zeiten deutlich übersteigt spricht definitiv für den niedlichen Becher! 🙂

    Viele Grüße und noch ein schönes restliches Wochenende
    Bloody

  10. Hallo Tanja,
    die Farbe ist sehr sommerlich und das Deckelsystem finde ich super. Gerade in der Tasche kann man es selten aufstellen vom Platz her, wenn er dann bombendicht ist, dann ist er perfekt. Zudem spricht der Eiswürfeltest und das lange Warmhalten für ihn
    Liebe Grüße
    Tanja

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: