Jahresrückblick und was mich 2017 erwartet

Das Jahr 2016 ist zwar noch nicht vollends vorbei, aber da ich zwischen den Feiertagen bei der Familie sein werde, werde ich da auch nur wenig Zeit zum Schreiben haben und schon heute meinen Jahresrückblick auf 2016 veröffentlichen.

Freundschaften

2016 war für mich ein schönes Jahr. Ich habe in zwei verschiedenen Projekten gearbeitet und ganz neue Aufgabengebiete und Firmenstrukturen kennengelernt. Vieles hat mir gefallen, aber einiges auch nicht. Aber überall habe ich ganz tolle Menschen kennengelernt. Mit vielen bin ich mittlerweile auch privat befreundet, leider sehen wir uns größtenteils wegen der großen Entfernung zwischen unseren Wohnorten nur wenig. Glücklicherweise ist es aber danke Whatsapp oder Facebook viel einfacher als früher, einfach einen Gruß zu senden und dem anderen damit zu zeigen, dass man an ihn oder sie denkt. Ja, und telefonieren kann man natürlich auch noch!

Gleichzeitig habe ich aber im letzten Jahr auch verstärkt gemerkt, auf wen ich in Zukunft verzichten kann. „Freunde“, denen ich nicht einmal eine kurze Nachricht alle paar Wochen wert bin, werden mich 2017 nicht mehr begleiten. Wenn immer ich es bin, die sich meldet, dann bin ich ihnen leider nicht wichtig genug. Vermutlich geht es schon viel länger so, aber ich kann alte Freunde, die mich viele Jahre begleitet haben, nur schwer loslassen. Aber so langsam wird es Zeit dafür…

Manche Freundschaften halten einfach nicht für immer

Bloggen

In 2016 habe ich auch wieder einige neue Bloggerfreunde gefunden. Mit vielen ist der  Kontakt noch intensiver geworden, mir einigen etwas weniger, aber das war größtenteils auch meine Schuld. Durch die beiden Projekte, bei denen ich viel arbeiten musste und lange gefahren bin, habe ich erheblich weniger Zeit gehabt als 2015. Dann habe ich auch wieder mit World of Warcraft angefangen und mich zeitweise kaum noch bei Facebook etc. blicken lassen. Aber auch das soll sich 2017 wieder ändern, wenn ich hoffentlich wieder mehr Zeit haben werde. Ein neues, wunderschönes Logo, hat mein Blog ja schon bekommen, nun muss ich nur noch wieder mehr schreiben.

Mein neues Logo!

Ich will zukünftig auch wieder verstärkt über Lifestyle-Themen schreiben und nur ausgewählte Produkte vorstellen. Gut, Mainstream-Produkttests findet ihr bei mir ja ohnehin nur extrem selten. Drogerie-Artikel sind mir persönlich etwas zu banal um drüber zu schreiben. Außer ich finde einmal etwas, was mich so dermaßen umhaut, dass ich euch doch darüber berichten muss. Dafür wird es wohl öfter mal Ausflugstipps oder Fotobeiträge geben. Ich hoffe nur, dass sich dafür auch mehr Leser finden als bisher. Es ist nämlich manchmal doch sehr frustrierend, wenn ich viel Zeit und Mühe in einen Blogbeitrag stecke und dann nur meine treuesten Leser einen netten Kommentar oder ein Like da lassen und der Bericht kaum Aufrufe bekommt. Vermutlich liegt es aber auch mit an mir, ich habe ja selber zu wenig kommentiert und geliket. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr mir ab und zu sagen würdet, wie euch meine Beiträge oder die Fotos gefallen (gerne auch mit konstruktiver Kritik!), nur so kann ich auch besser werden.

Urlaube und Ausflüge

Einen großen Urlaub gab es in 2016 nicht bei mir, dafür habe ich hier den einen oder anderen Ausflug gemacht. Und bei der Gamescom waren mein Freund und ich auch. Wenn wir frei haben, fahren wir meistens zur Familie, bekommen Besuch von ihnen oder sind einfach mal froh, wenn wir zusammen zu Hause bleiben und etwas gemeinsam machen können. Verreisen ist uns da gerade gar nicht so wichtig, auch wenn ich so langsam gerne mal wieder mit meinem Liebsten für ein paar Tage wegfahren will. Aber dann siegt am Ende doch nur wieder die Sehnsucht nach der Familie…

Dafür habe ich hier in der Gegend ein paar Ausflüge gemacht. Oft sucht man in der Ferne, was man doch auch vor der eigenen Haustür finden kann. Wunderschöne Orte, Plätze um Abenteuer zu erleben oder sich einfach nur zu erholen. Kultur und Geschichte kann man auch in kleinen Orten erfahren, dafür muss man gar nicht unbedingt nach Afrika oder Asien. Auch in Deutschland gibt es spannende Feste und Bräuche, die es zu entdecken gilt. In 2017 werde ich versuchen, viel mehr darüber zu schreiben.  Kennt ihr beispielsweise schon meinen Bericht zum Frosch- und Krötenteich? Sowas spannendes hat man oft direkt um die Ecke und kann dort auch viel sehen und erleben.

Weinberge in Stuttgart

Außerdem waren wir wieder auf der Gamescom. Den Bericht dazu findet ihr HIER. Ab dem nächsten Jahr soll es dort auch einige Änderungen geben, da bvin ich mal gespannt, wie es sich entwickelt. Außerhalb der Ferien kann ich mir gut vorstellen, dass der Zulauf doch sehr abnimmt oder das Publikum einfach nur älter wird.

Und was war sonst noch?

Seit September ärgern wir uns mit Unity Media rum, es kommen im Schnitt alle 2-3 Wochen Techniker vorbei, nur um unverrichteter Dinge wieder abzuziehen. 37 statt 150 m/bit sind aber auch wirklich uncool. Mal schauen ob die GF auf unsere Briefe antwortet oder ob sie ungelesen im Müll landen werden.

Jaa, das größte Ereignis war wohl die Veröffentlichung von Legion, die hat mich die ersten Wochen wirklich so gefesselt, dass außer arbeiten, essen schlafen und zocken nicht viel passiert ist. 😉 Für mich ist Gaming ja oft wie ein Buch lesen und einen Film schauen gleichzeitig. Die Geschichte ist spannend, man erforscht und erkundet eine neue Welt, und das beste, ich habe auch wieder ganz wunderbare Menschen kennengelernt. Wir telefonieren oft (Gamer machen das über Teamspeak oder Discord) oder schreiben uns über Whatsapp. Einige kommen auch aus meiner Nähe, vielleicht lerne ich sie dann 2017 sogar persönlich kennen?

World of Warcraft

Ausblick auf 2017

Mein Jahresrückblick auf 2016 sieht eigentlich recht positiv aus. 2017 wird bei mir dafür aber ein wenig holprig starten. Leider muss ich mir einen neuen Job suchen, dafür darf ich aber im Januar erst einmal zu Hause bleiben. Irgendwie freue ich mich da auch drauf, hoffe aber, das sich ab Februar oder spätestens März wieder eine Arbeit habe, Verlängerte Weihnachtsferien schön und gut, aber auf Dauer will ich doch wieder arbeiten. Außerdem, lernt man zu Hause so schlecht neue Menschen kennen. Für’s erste aber habe ich ganz viele Pläne: Bewerbungen schreiben (natürlich!), Kochblogs lesen und nachkochen, mehr Sport, mehr bloggen, ganz viel Tee trinken (es wird beispielsweise eine Kooperation mit Lebensbaum geben, sie schicken mir Tee und Gewürze).

Außerdem wird es im September ganz viel zu feiern geben, meine Mutter wird da nämlich 60! In fünf Tagen haben mein Vater, meine Großmutter, meine Mutter und ihr Freund Geburtstag. Ich werde bestimmt den totalen Partykoller bekommen! Ach ja, meine Schwester will auch irgendwann mal heiraten, nachdem die für dieses Jahr geplante Hochzeit schon die Hochzeit aus verschiedenen Gründen verschoben werden musste, findet sie dann hoffentlich in 2017 statt. Ich würde mich jedenfalls wirklich freuen!

2017 wird auf jeden Fall viele Veränderungen mit sich bringen. und auch einige Herausforderungen. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass alles gut wird und ich ebenso glücklich und zufrieden auf das Jahr 2017 zurückblicken kann wie auf 2016. Und jetzt erzählt mir doch von euren Plänen für 2017 oder von euren wichtigsten Ereignissen in 2016, falls ihr darüber auch gebloggt hat, freue ich mich auch immer, wenn ihr eure Beiträge verlinkt!

 

 

Related Posts

10 Discussion to this post

  1. mupshimallow sagt:

    HiHi Horde oder Allianz? 😉 Mit Legion haben sie mich nach 2 Jahren Abstinenz auch wieder bekommen… LG Franzi

  2. Schöner Beitrag mit vielen Ein-, Aus-, und Rückblicken.
    Das mit den Freunden nehme ich mir auch immer wieder vor. Einfach streichen – aber so einfach ist es eben nicht…
    Ebenso ist es mit den Reisen: Das Gute liegt oft wirklich so nah, aber wir nehmen es oft nicht bewusst war. Aber das Bild von den Weinbergen ist mir sofort ins Auge gestochen! Lebst du aktuell in der Region? Ich auch 😉
    Dann mal einen guten Start in 2017 und bis wir uns das nächste Mal lesen!
    Viele Grüße
    Mel

  3. Kerstin sagt:

    Na, dann wünsche ich dir ein schönes Weihnachten und einen guten Rutsch in ein 2017, in dem du alle deine tollen Pläne verwirklichen kannst.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  4. Ich habe tatsächlich durch das Bloggen viele nette Menschen kennen gelernt und auch Freundschaften geschlossen. Wenn es mir meine Zeit erlaubt, würde ich diese auch persönlich treffen 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

  5. Andrea sagt:

    Hallo liebe Tanja,
    ich hoffe für mich, dass 2017 einfach nur ruhig verläuft. Brauche keine Trubel oder große Veränderungen mehr. Davon gab es die letzten Jahre mehr als genug. Ich kann auch auf Krankheiten verzichten und geplant ist im kommenden Jahr nur eine Hochzeit.

    Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Vorweihnachtszeit und alles Liebe für das kommende Jahr.

    Liebe Grüße Andrea

    • Prüfkiste sagt:

      Hallo Andrea, ich versteh dich, je älter ich werde, um so weniger Veränderung mag ich haben. Eine geplante Hochzeit klingt toll, aber die Vorbereitung ist bestimmt auch stressig. Von daher wünsche ich dir ein möglichst stressfreies und ruhiges Jahr 2017!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: