Kreativdesigns für den Blog – Fotos

Hallo zusammen!
Heute möchte kommt der Auftakt zu einer kleinen Reihe: Kreativdesigns für den Blog.

Die meisten Blogger investieren viele Stunden um Fotos zu schießen und diese zu bearbeiten. Aber manchmal schreibt man auch über Themen, wo man entweder keine passenden Bilder zu hat oder wo man auf Fotos verzichten will. Doch: Ein Beitrag ohne Titelbild? Das geht natürlich nicht. Selbst lange Beiträge ohne Bilder sind oft anstrengender zu lesen als wenn sie ab und an von hübschen Fotos unterbrochen werde (so empfinde ich es jedenfalls).
Vielleicht möchte man sein Foto auch irgendwie aufpeppen, weil es irgendwie doch nicht so ganz das richtige ist. Oder man möchte seinen Lesern ein nettes Goodie erstellen, wie beispielsweise einen Blogplaner. Man braucht also schöne Fotos, manchmal auch Fonts (Schriftarten) oder Grafikelemente. Es gibt so viele Gründe, Designelemente zu benutzen.

Deshalb möchte ich euch heute und in weiteren Beiträgen ein paar Anbieter vorstellen, bei denen ihr Fotos, Grafiken und Fonts kaufen oder oft wöchentlich auch als Freebies erhalten könnt. Außerdem will ich euch ein paar kostenlose Programme vorstellen, mit denen ihr ganz einfach eure Bilder bearbeiten oder eigene Freebies erstellen könnt.

Kurzer rechtlicher Hinweis zu Fotos aus Stockbörsen

Eines vorweg, gerade die kostenlosen Grafiken und Fonts sind oft nur für den persönlichen/ nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Gleiches gilt oft auch für kostenlose Fotos aus den Stockbörsen. Ich kann euch an dieser Stelle nicht sagen, wie sich da der persönliche Gebrauch definiert. Gilt es als nicht kommerzieller Gebrauch, wenn ein gewerblich betriebener Blog seinen Lesern kostenlose Blogplaner anbietet, die mit eben solchen Freebies erstellt wurden? Das weiß ich nicht und empfehle daher, nach Möglichkeit immer den Anbieter zu kontaktieren, wenn die Lizenzvereinbarung für euch unklar ist.

Zunächst möchte ich euch ein paar Stockbörsen vorstellen, wo ihr kostenlos oder günstig Fotos kaufen könnt. Bei vielen könnt ihr mehr als nur Bilder zu kaufen und Kreativseiten bieten nicht nur Grafiken, sondern eben auch Fotos an, deshalb versuche ich, heute nur Portale vorzustellen, die ihren Schwerpunkt auf Fotos gelegt haben. Grafikportale, die auch Fotos im Portfolio haben, stelle ich euch später vor.

Gefunden bei Pexels, kostenlos zur privaten und kommerziellen Verwendung

Auswahl an Stockfotoanbietern

Pixabay: Auf Pixabay werden „über 900.000 kostenlose Fotos, Vektoren und Illustrationen“ angeboten. Ich habe natürlich nicht nachgezählt und überprüft, ob diese Angabe stimmt. Aber es gibt tatsächlich sehr viele wirklich schöne Bilder, die auch kostenlos zur kommerziellen Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Zum Download muss man sich anmelden.

Fotolia: Fotolia ist schon ein klein wenig größer. Laut eigener Aussage gibt es dort 75 Millionen lizenzfreie Bilder, Vektoren und Videos, wobei hier der Zusatz „Kostenlos“ fehlt. Ich habe bei einer ersten Suche keine kostenlosen Bilder gefunden. Die angebotenen Fotos kosten je nach Größe ab 1 Credit, was umgerechnet 1,12€ entspricht, wenn man das kleinste Paket kauft. Preislich noch im Rahmen, wenn man sich die Bilder einmal genau anschaut. Trotzdem eher nicht für Hobby-Blogger geeignet, denn wir wollen ja so wenig Geld ausgeben wie nötig, stimmt’s?

123RF: „Über 73 Millionen lizenzfreie Bilder, Illustrationen, Videos und Audiodateien zu erstaunlich günstigen Preisen.“ So das Versprechen von 123RF. Die kostenlos angebotenen Bilder haben jedoch eine geringe Druckauflösung und sind auch sehr klein, für größere Fotos muss man ebenfalls mit Credits bezahlen.

Pixelio: Auf Pixelio finden sich über 500.000 Fotos und Bilder. So manches Bild bietet ein redaktionelles (nicht-kommerzielles) Nutzungsrecht. Andere Bilder sind auch zur kommerziellen Nutzung freigegeben. Auch Pixelio erwartet eine Anmeldung des Nutzers zum Download der Bilder. Ach ja, hier sollte ich noch erwähnen, dass bei einigen Bildern explizit das Bearbeitungsrecht eingeschränkt ist.

Pexels: Wie viele Bilder genau angeboten werden, habe ich auf der Startseite nicht sehen können. Es sind aber wirklich tolle Bilder dabei. Hier muss man sich auch nicht anmelden, man klickt einfach das Bild an, das man downloaden möchte, das öffnet sich in einem neuen Reiter des Browsers und mit „speichern unter“ kann man es dann genau da ablegen wo man möchte. Die hier angebotenen Bilder sind ebenfalls zur persönlichen und kommerziellen Nutzung freigegeben, eine Namensnennung wird nicht gefordert.

Wer eine noch ausführlichere Auflistung mit viel mehr Anbietern möchte, der findet hier noch weitere Informationen: BILDERSUCHE.ORG

Nun frage ich mich, wieso so viele Fotografen so viele tolle Bilder kostenlos auch zur kommerziellen Nutzung anbieten. Klar ist das super für uns Blogger, aber ich wunder mich trotzdem ein wenig. Gerade über die kommerzielle Nutzung. Andere verdienen da Geld mit Bildern, die sie sich kostenlos aus dem Internet gezogen haben. Wenn jemand meine Bilder benutzt um in welcher Weise auch immer Geld damit zu verdienen, dann möchte ich schon auch etwas davon haben. Aber das nur am Rande…

Ganz wichtig ist, dass ihr immer die Nutzungsbedingungen zu den Bildern lest! Andernfalls kann es zu Abmahnungen kommen, und die können teuer werden. drei- bis vierstellige Beträge sind da nicht selten. Ich versuche selber, so viele Fotos wie möglich selber zu erstellen. Aber es gibt durchaus das eine oder andere schöne Foto, dass es zukünftig wohl in meinem Blog zu finden geben wird, das nicht von mir ist.

Bei welchen Bilderportalen holt ihr euch Bilder für eure Blogs? Was sind eure Erfahrungen damit?

 


Falls euch das Thema Bildrechte an Fotos aus Stockbörsen und was passiert, wenn ein Fotograf den Stockanbieter wechselt interessiert, dann schaut doch einmal bei Tina von Social Media Betreuung rein: KLICK

Related Posts

17 Discussion to this post

  1. Jecky Lebid sagt:

    Danke für diesen informativen Post! Ich finde, es gibt inzwischen wirklich tolle, auch kostenlose, Stock Photo Anbieter!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

  2. Sabine Gimm sagt:

    Ich habe schon einige Bilder mit Lizenz bei Fotolia über Credits gekauft. Hauptsächlich Vektrographien, da ich das selbst nicht so gut kann. Diese kann ich dann auch für den Blog benutzen. Fotos mache ich nach wie vor lieber selbst, oder ich lasse mir die schriftliche Einverständniserklärung geben, dass ich sie verwenden darf.

    Liebe Grüße Sabine

    • Prüfkiste sagt:

      Ja, finde ich selber auch am besten. Wobei ich so langsam an den Punkt komme, das mir manchmal leider doch die richtigen Bilder fehlen. Gut dass man dann darauf zurückgreifen kann, aber noch besser wenn man nicht muss!

  3. Katrin sagt:

    Hallo Tanja,
    ich habe diese Quelle in meiner Sidebar öffentlich für alle sichtbar, obwohl man einige nicht erwähnen muss, denn ich habe sie vorher angeschrieben und gefragt, aber ich habe sie dennoch angegeben – es ist ein nehmen und geben !

    LG Katrin

  4. Lana_SHON sagt:

    Echt wunderschön! Danke!

  5. anja9600 sagt:

    Hallo,
    danke für Deinen interessanten Beitrag. Ich verwende grundsätzlich nur eigene Fotos. Wenn ich keine passenden habe, mache ich passende.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • Prüfkiste sagt:

      Hallo Anja, bis ich die tollen Bilder da gesheen habe, habe ich mir das auch gedacht, aber ich denke, zukünftig nehme ich da auch mal ein Bild von.

  6. storfine sagt:

    Huhuu,

    am liebsten ist es mir immer, wenn ich meine Fotos selbst machen kann. Da ich ja immer irgendwie eine Kamera oder das Smartphone dabei habe, klappt das auch. Allerdings schaue ich mich bei jedem Beitrag auf Pixabay und Pexel um, um da was Schönes dabei sind. Vom Rest lasse ich lieber die Finger, bevor ich was falsch mache.

    Ich schick Dir liebe Grüße
    Sandra von https://www.storfine.de/

    • Prüfkiste sagt:

      Hallo Sandra,
      ja das stimmt, wenn man nicht aufpasst kann man ganz schnell ne Abmahnung bekommen, und die kann teuer werden. Deshalb versuche ich auch, fast alle Bilder selber zu machen.

  7. Röttchen sagt:

    Hallo Tanja, meine Bilder hole ich meist von PIXABAY. Obligatorisch ist jedoch für mich. – like – Kommentar und Link zum Artikel wo das Bild auftaucht. DA wo ich im Monat am meisten gewildert habe, also bei dem User bei dem ich die meisten Bilder holte ist eine Spende von 10 Euro / Monat obligatorisch. Diese Plattformen und deren User leben schliesslich davon. Vielleicht sollte man das auch erwähnen. Es müssen auch nicht 10 Euro sein. Der eine oder andere Euro. ein Lob und ein Kommentar sollte es einem allerdings schon wert sein. VLG Marion

    • Prüfkiste sagt:

      Hallo Marion, dass man da spenden kann habe ich selber noch gar nicht gesehen, bisher war ich aber auch noch nicht viel auf Stockbörsen unterwegs. Aber jetzt wo ich mehr als nur Produkttests im Blog habe werde ich das wohl brauchen. Da schaue ich dann auch mal drauf, wenn ich mal mehrere Bilder benutze, werde ich auch mal etwas Geld spenden. Vielen Dank jedenfalls für den Tipp!

  8. Kathrin sagt:

    Liebe Tanja, das ist ein sehr informativer Beitrag. Über einige dieser Portale bin ich auch schon gestolpert. Man bekommt dort wirklich viel geboten. Ein solches Bild habe ich aber trotzdem noch nicht verwendet, da ich selbst gerne fotografiere. Ein toller Blog. Ich komme gerne wieder vorbei.

    LG kathrin

  9. Hallo Tanja
    Ja Pixabay habe ich auch schon ein paar Mal gebraucht und sind gute Bilder online. Die Anderen muss ich mir ansehen, danke für die Aufzählung.
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: