Ausflugstipp: Mittelaltermarkt in Fellbach

Auch wenn es schon etwas her ist, so möchte ich euch heute odch noch etwas über einen netten Ausflug vergangenen Januar erzählen. Jedes Jahr Ende Januar findet in Fellbach ein Mittelaltermarkt statt. Anders als ein MPS (darüber habe ich HIER berichtet) wird dieser Markt aber nicht in einem großen (Burg)Park ausgetragen. Er findet dafür überdacht in einer Halle statt. So ist sichergestellt, dass die Besucher unabhängig vom Wetter kommen. Gerade der Januar ist ja nicht für seine warmen Temperaturen bekannt. Und wer mag schon gerne bei Schnee im Ritterkostüm oder in Gewandung umherschweifen?

An den verschiedenen Ständen gab es Waffen wie Schwerter und Bögen zu kaufen. Auch handgemachte, traditionelle Schuhe fand man. Oder Trinkhörner in allen Größen. Schaffelle und Gewandungen auch. Selbst selber gefärbte Garne und Stoffe konnte man für ein paar Taler (1 Taler = 1€) erwerben.Selbstverständlich gab es auch den obligatorischen Silberschmuck, den man auf jedem Mittelalter- oder Weihnachtsmarkt bekommt. Zum Glück war ein Großteil des Angebotes aber wirklich themenbezogen. Ich persönlich mag es nämlich nicht, wenn auf solchen Veranstaltungen zu viele Großhändler stehen.

Nur das Essensangebot hat mich wirklich enttäuscht. Etwas ausgefalleneres wie ich es vom MPS kannte, gab es nicht. Bratwurst, Pommes, Quarkbällchen, Schupfnudeln, das war’s dann schon. Wer wollte hat dazu auch ein Eis bekommen. Zum Trinken gab es auch nur die klassischen Softdrinks und vielleicht noch ein Bier. Auch hier keine Überraschungen. Und leider wurde kein Met verkauft, denn davon hätte ich mir gerne noch 1-2 Flaschen mitgenommen.

Wer vom herumlaufen oder Essen zu müde war, der hat mit etwas Glück auch einen Platz an den Tischen und Bänken gefunden gefunden. Schade dass auch hier eher Bänke und Biertische genommen wurden, aber vermutlich hätte man ansonsten nicht genügend Sitzflächen und Tische aufbauen können. Von dort konnte man den Musikbands oder der Fabelwesenshow zuschauen, die zu festgelegten Zeiten stattfanden.

Ich habe zum Mittelaltermarkt auch einen Freund aus Ägypten mitgenommen. Einen kurzen Moment hat er überlegt, ob er sich nicht auch eine Gewandung kaufen soll, hat es dann aber gelassen, als er gesehen hat, wie teuer sie sind. So haben wir uns damit begnügt, die vielen tollen Gewandungen und Rüstungen zu bestaunen, welche die Besucher getragen haben.

Wenn der Markt auch relativ klein ist und der Eintritt mit 9€ schon etwas teuer, so war es doch ein sehr schöner Nachmittag. Allerdings haben wir uns dort nur zwei Stunden aufgehalten, da die Halle doch recht klein ist. Für Familien und Enthusiasten ist es sicher ein toller Tipp, ich selber werde dort wohl aber eher nicht mehr hingehen.

Gibt es bei euch auch Mittelaltermärkte? Geht ihr öfter dort hin? Oder wart ihr selber einmal enttäuscht von so einer Veranstaltung?

Related Posts

2 Discussion to this post

  1. Hallo Tanja
    Bei uns in Linz gibt es auch immer einen Großes mit Reitturnieren, Showkampf, Schmiede und alles was dazu gehört. Ich mag den Flair sehr gerne und finde es zudem interessant.
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: